Früher nannte man es Seifenkistenrennen, heute heisst es „Speed Down“: die tollen Kisten haben im Lauf der Zeit ihr selbstgebasteltes Äusseres
rasant verändert und ähneln heute im Design eher Formel Eins Bolliden.

Auch wenn die Flitzer keinen Motor inne haben, können sie dank der Erdanziehungskraft auf abschüssiger Rennstrecke schnell Geschwindigkeiten bis zu 100km/h erreichen, ohne ABS und Airbag.
Speed Down ist eine aussergewöhnliche Sportart, die auf internationaler Ebene eine wachsende Rolle spielt. So starten bei den Europameisterschaften
rund 200 Teams aus acht Ländern in ihren Speedcars, Sidecars und Bobcars - eine beeindruckende Kulisse in einer angenehmen und sehr familiären Atmosphäre. Die offizielle Teambekleidung der Schweizer Nationalmannschaft wurde von BERGSPITZ gefertigt, gemeinsam entwickelt mit Andreas und
Monika Lerf, die bereits einige Speed Down Titel eingefahren haben. Die Zeichnung einer Seifenkiste, von Andreas Lerf einfach aus der Hand
geschüttelt, wurde flugs zur Vorlage für ein plakatives Stickerei-Motiv. Es war für BERGSPITZ eine ganz besondere Ehre, die mutigen
Seifenkistenpilotinnen und -piloten mit einem werbewirksamen Outfit auszustatten: 100 Hemden und Polo-Shirts im rot-weissen Helvetia Look
für die ganze Familie plus passende Unisex-Trainerhosen aus Microfaser ermöglichen dem ganzen Team einen starken Auftritt, wo auch immer es
seinen Sport und seine Nation in Zukunft erfolgreich vertreten wird. Wir drücken unserer Mannschaft ganz fest die Daumen!